Tuolu_HobbyHorse
Tuolu_HobbyHorse

Hobby Horse


Eine Trendsportart aus Finnland

Hobby Horse ist eine andere Art des Reitens. Alle Kinder, aber auch viele Erwachsene kennen und lieben seit ĂŒber 800 Jahren das Reiten auf dem hölzernen Steckenpferd. Am Anfang wurde dieses Steckenpferd nur als Kinderspielzeug genutzt und erfreute sich inzwischen großer Beliebtheit.

Aus diesem Spiel mit dem Pferd hat sich in den letzten Jahren eine eigene Trendsportart entwickelt. In Finnland findet sogar jedes Jahr eine große internationale Meisterschaft in dieser Trendsportart statt. Die Teilnahme an dieser Meisterschaft ist der Traum jedes aktiven Hobby Horse Reiters, da sie hier mit Gleichgesinnten lernen und sich gegenseitig messen können.

Die Hobby Horse Meisterschaft in Finnland

Jeder Hobby Horse Sportler legt großen Wert auf sein eigenes individuelles Steckenpferd. Einmal von der Begeisterung gepackt, werden diese hĂ€ufig von den Reitern selber genĂ€ht. Das Hobby Horsing ist eine Sportart mit vielen Gymnastikelementen und wird hauptsĂ€chlich von MĂ€dchen zwischen 10 und 18 Jahren sehr ernsthaft betrieben, die mit viel Elan und Leidenschaft in diesem Hobby aufgehen.

Das Ziel ist, wie bei echten Pferdesportturnieren, einen Parcours mit Elementen aus dem Springreiten und der Dressur fehlerfrei zu bewÀltigen.

FĂŒr die Besten Reiter gibt es Schleifen

Hobbyhorsing erfordert Körperbeherrschung, Disziplin und Fantasie. Der Hobby Horse Reiter ist Pferd und Reiter in Einem.  Das Steckenpferd dient zur Veranschaulichung der BewegungsablĂ€ufe, die sich stark an den Pferdeturniersport anlehnen.

Es gibt Parcours, die mit Hindernissen, Ă€hnlich den Bekannten aus dem Springreiten, bestĂŒckt sind. Der Parcour wird von dem Hobby Horse und seinem Reiter in einer vorgegebenen Abfolge zu einer bestimmten Zeit absolviert. Es werden, wie im Pferdesport, die Leistungen am Ende bewertet und die Besten auf dem Siegertreppchen mit Schleifen belohnt.

In Deutschland ist der Trend Hobbyhorsing inzwischen auch angekommen. Mehrere Vereine haben sich gegrĂŒndet und auch Turnieren haben schon mehrfach stattgefunden.  Viele Turnvereine aber auch Reitvereine habe diese neue Zielgruppe fĂŒr sich entdeckt und bieten unter anderem spezielle Kurse an.

Dieser Trendsport ist besonders fĂŒr Jugendliche, die ihre Liebe zu Pferden aus KostengrĂŒnden mit einem lebendigen Vollblut nicht ausleben können. Aber auch Reiter nutzen das Training zur Vorbereitung auf die Turniere mit ihrem Pferd.

Hobby Horse Training zu Hause
Hobby Horse Training zu Hause

Das Tolle an dem Sport Hobby Horsing ist, das es nicht nur die Bewegung trainiert, sondern auch ein kĂŒnstlerisches Hobby ist.

Hobby Horse selbst nÀhen ist ein Teil des Trends

Viele Anbieter haben die Zielgruppe inzwischen fĂŒr sich entdeckt. Bastelanleitungen und Zubehör wird in vielen Varianten angeboten. Die Pferde und das Zubehör sind auch bei vielen Hobbybastlern erhĂ€ltlich und werden auf Bestellung individuell gefertigt.

Grundlage fĂŒr ein Hobby Horse ist ein Besenstiel und ein mit Watte ausgestopfter Pferdekopf. Die Schnittmuster und NĂ€hanleitungen sind schon zahlreich im Netz zu finden, sodass jeder sein persönliches Hobby Horse selber nĂ€hen kann. Baukastensysteme, Zubehör wie Trensen und Hindernisse fĂŒr den heimischen Garten sind in diversen Online-Shops erhĂ€ltlich, sodass dem neuen Hobby nichts im Wege steht.

Zum NÀhen eines eigenen Hobby Horse benötigt man:

  • Fleecestoff (vielleicht ist noch eine einfache Decke ĂŒbrig und man kann direkt loslegen) oder
  • PlĂŒschstoff oder
  • Kunstfellstoff
  • alternativ kann auch jeder andere leicht dehnbare Stoff, der einem persönlich gut gefĂ€llt, verwendet werden
  • Filzstoff fĂŒr die NĂŒstern und die Augen

Die MĂ€hne fĂŒr das Pferd wird auch Stoffe geschnitten oder aus Wolle geflochten, wodurch jeder seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.

NĂ€h-Tipps fĂŒr das eigene Hobby Horse:

  • Beim ZusammennĂ€hen zuerst mit dem Maul beginnen, da der Stoff sich verziehen kann
  • Moosgummi im Ohr „verstecken“, damit es kein Schlappohr wird
  • FĂŒllung gleichmĂ€ĂŸig verteilen
  • FĂŒr Augen und NĂŒstern Heißkleber zum Fixieren verwenden
  • Den Besenstiel vor dem Anbringen polstern, damit er sich nicht durch drĂŒckt

Besonders wichtig ist die Trense, die aus einem festen Material gefertigt werden sollte. Feste Kordel oder Leder eignen sich besonders gut, weil sie lange haltbar und gut zu verarbeiten sind. Wer handwerklich weniger talentiert ist, kann eine Trense aber auch kaufen.

Das eigene Hobby Horse ist dann fertig und kann sofort eingesetzt werden. Die Pferde sind individuell, können kreativ verziert und geschmĂŒckt werden und sind dadurch der ganze Stolz fĂŒr jeden Hobby Horse Reiter.

Hobbyhorsing ist Dressur und Springreiten in Einem. Diese Elemente des Reitens können jederzeit und ĂŒberall geĂŒbt werden, sobald das eigene Hobby Horse bereit steht. Mit Freunden macht es natĂŒrlich noch viel mehr Spaß, wenn man sich treffen und zusammen einen Springparcours erarbeiten kann.

Hobby Horse, Hochsprung mit Pferd
Hochsprung mit Pferd

Bildquellen

  • Tuolu_HobbyHorse: Joy Ann
  • Tuolu_HobbyHorse: Joy Ann
  • Tuolu_HobbyHorse: Hobby Horse Reiterin Joy Ann