Upcycling – Kreative Ideen zum selber machen


Laut einer Studie hat 2017 jeder Mensch in Deutschland 226,5 Kilo VerpackungsmĂŒll im Jahr verursacht. Um dies zu reduzieren, haben wir uns einmal umgeschaut, was fĂŒr schöne Ideen es gibt, um mit Upcycling Dinge fĂŒr den Haushalt oder den Alltag mit einfachen Anleitungen selber herzustellen. DIY heißt das Motto, wenn du aus wiederverwertbaren Materialien neue Deko oder GegenstĂ€nde selber machen möchtest.

Was versteht man unter Upcycling?

Upcycling bedeutet ein scheinbar minderwertiges Produkt in ein höherwertigeres umzuwandeln. Ganz im Gegensatz zum Downcycling, bei dem die QualitÀt des dadurch entstandenen Produktes minderwertiger, als das vorhergegangene ist, wird beim Upcycling durch eine kreative Zweckentfremdung etwas völlig Neues erschaffen.

Möbel aus alten Paletten herzustellen, ist beispielsweise heutzutage fast ĂŒberall zu finden. Sie sind gĂŒnstig und kitzeln unsere kreative Ader. Egal, ob in der Wohnung oder im Garten, Paletten finden als Tisch, Sitzgelegenheit oder Wandregal ihren neuen Platz.

Upcycling der PlastiktĂŒten – Ideen und Inspirationen

PlastiktĂŒten gehören immer mehr der Vergangenheit an. Und doch kann es passieren, dass, durch einen spontanen Einkauf oder andere GrĂŒnde, sich die eine oder andere PlastiktĂŒte doch in unseren Haushalt verirrt. Was sollst du dann damit machen? Einfach in den MĂŒll werfen? Eine normale PlastiktĂŒte benötigt etwa 10 bis 20 Jahre bis sie sich vollstĂ€ndig zersetzt hat. Stattdessen kann man die Haltbarkeit der PlastiktĂŒte aber nutzen, um daraus, auch der Umwelt zuliebe, nĂŒtzliche Alltagshelfer zu machen.

Was kann ich aus PlastiktĂŒten basteln?

Die einfachste und bekannteste Idee ist wahrscheinlich die Herstellung einer Art Stoffes, der vielerlei Verwendung finden kann.

Stoff aus PlastiktĂŒten – vielseitig verwendbar

Stoff aus PlastiktĂŒten herzustellen ist relativ einfach. Hierzu werden, je nach Dicke des gewĂŒnschten Stoffes einfach ein bis drei PlastiktĂŒten glatt auf einem BĂŒgelbrett aufeinander gelegt. Obenauf legst du ein Blatt Backpapier. Nun wird mit einem nicht zu heißen BĂŒgeleisen zĂŒgig ĂŒber das Backpapier gearbeitet, damit die PlastiktĂŒten zwar zusammenschmelzen, aber nicht komplett ihre Konsistenz verlieren. Kurz abkĂŒhlen lassen und fertig ist ein StĂŒck Stoff fĂŒr viele kreative Ideen, mit denen du die PlastiktĂŒte in modischen Projekten wiederverwerten kannst.

Wichtig

Bei der Herstellung unbedingt an einem offenen Fenster oder im Freien arbeiten, damit mögliche schÀdliche DÀmpfe schnell abziehen können.

Nun liegt es an dir, was du daraus zaubern möchtest. Ob HandyhĂŒlle, ein ZahnputzhĂŒlle fĂŒr deine ZahnbĂŒrste auf Reisen, ein KosmetiktĂ€schchen oder vielleicht eine Geldbörse, hier sind deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Einfach ran an die NĂ€hmaschine und das Lieblings-Projekt der Umwelt zu Liebe selber machen! Verschiedene DIY- Ratgeber können dir Beispiele fĂŒr diverse Inspirationen geben.

Aber auch wer keine NĂ€hmaschine zu Hause hat, kann diese Art von Materialien nutzen. Auch hier kommen wieder das Backpapier und das BĂŒgeleisen zum Einsatz. Zwischen die nicht zu verklebenden Teile wird einfach ein StĂŒck Backpapier in der entsprechenden GrĂ¶ĂŸe gelegt. Nun kommt wieder Backpapier oben auf und der Stoff wird mit dem BĂŒgeleisen zĂŒgig miteinander verbunden. Danach einfach nur abkĂŒhlen lassen und fertig ist dein ganz eigenes selbstgemachtes Upcycling-Projekt.

HĂ€keln mit PlastiktĂŒten – Geht das?

Gleich zu Anfang: Ja, PlastiktĂŒten eignen sich hervorragend zum HĂ€keln. Grade wer noch eine große Sammlung an PlastiktĂŒten zu Hause hat, kann damit schöne und alltagstaugliche Dinge herstellen.

Wie kann ich Garn aus PlastiktĂŒten herstellen?

Wenn du zum HĂ€keln Garn aus PlastiktĂŒten herstellen willst, ist das ganz einfach. Schneide einfach mit einer Schere ein ein bis zwei Zentimeter dickes Band ab und knote die Enden zusammen. Gerne kannst du auch im Zickzack schneiden, da sich dadurch weniger Knoten entwickeln. Das Band kannst du nun der Einfachheit halber zu einem KnĂ€uel zusammen wickeln und schon hast du Material fĂŒr dein neues Projekt.

Was kann ich aus Garn aus PlastiktĂŒten hĂ€keln?

Vom Prinzip her sind auch hier der Phantasie keine Grenzen gesetzt. GehĂ€kelt wird mit einer durchschnittlich großen HĂ€kelnadel. Tischuntersetzer sind sehr beliebt, da man diese einfach abwaschen kann, aber auch Schalen, Körbe oder Taschen sind eine Möglichkeit, die durchaus in Betracht gezogen werden kann. Was vorher nutzloses Material war, kannst du mit DIY zu einer tollen Deko wiederverwerten.

Plastikflaschen Upcycling – Trendige Ideen fĂŒr Haus und Garten

Plastikflaschen sind als Abfallprodukt ein sehr schwieriges Thema. Da sie heutzutage geschÀtzt etwa 450 Jahre brauchen, bis sie verrotten, gehören sie zu dem Verpackungsmaterial, das die meisten Probleme verursacht. Warum dann also nicht ein paar praktische und stylische GegenstÀnde daraus entwerfen?

Was kann ich aus Plastikflaschen basteln?

Plastikflaschen sind durch ihre unterschiedlichen Formen individuell einsetzbar. Hier kann man sich die lange Haltbarkeit zunutze machen, um stylische Wohnaccessoires und praktische Gartenhelfer zu basteln.

An erster Stelle stehen selbstverstÀndlich Vasen und Blumentöpfe.

Vasen und Blumentöpfe mit DIY – Plastikflaschen im neuen Design

Du hast noch alte CD’s zu Hause und weißt damit nichts anzufangen? Kein Problem! Nimm dir einfach eine Plastikflasche und schneide das obere Ende auf die gewĂŒnschte Höhe ab. Dabei musst du nicht besonders genau vorgehen. RĂ€nder im Wellenmuster können spĂ€ter eine coole Optik verursachen. Nun drehst du das obere Teil der Flasche um (mit Deckel) und klebst sie mittig auf deine alte CD. Nun einfach mit der geeigneten SprĂŒhfarbe besprĂŒhen oder der KreativitĂ€t mit Pinseln freien Lauf lassen und schon hast du eine individuelle, stylische Vase oder Blumentopf.

Das untere Ende der Flasche musst du nicht wegwerfen. Auch hier reicht es, sie auf die gewĂŒnschte Höhe herunter zu schneiden und sie nach eigenen WĂŒnschen mit Farbe zu verschönern. Deinem Garten auf der Fensterbank aus wiederverwertbaren Materialien steht damit nichts mehr im Wege.

Upcycling mit Plastikflaschen ist kreativ und vielseitig.
Witzig

Waschmittelflaschen aus Plastik sehen umgedreht fast wie menschliche Gesichter aus. Einfach den Boden abschneiden, kreativ bemalen und schon hast du ein tolles Dekorationselement fĂŒr deine Wand, aus dem eine Pflanze raus wachsen kann.

Upcycling im Garten – Plastikflaschen als Dekotrend

Dein Garten ist zu klein, um all das anzupflanzen, was du möchtest? Du hast eine hĂ€ssliche Wand, die aufgehĂŒbscht werden muss? Oder hast du vielleicht gar keinen Garten, sondern nur einen kleinen Balkon und möchtest aber trotzdem nicht auf frische KrĂ€uter und bunte Blumen verzichten?

Mit Plastikflaschen kannst du das Àndern.

Hierzu reicht es, wenn du die Flasche lĂ€ngs legst und ein Loch in der gewĂŒnschten GrĂ¶ĂŸe rein schneidest. Nun fĂŒllst du die Flaschen mit Erde und pflanzt die Blume oder die KrĂ€uter deiner Wahl hinein. SelbstverstĂ€ndlich kannst du auch vorher die Flasche bemalen, um ihr einen individuellen Look zu verleihen.

Mit BĂ€ndern an eine Wand gehĂ€ngt oder einfach mit Kabelbinder an der Wand montiert, ergibt es eine hĂŒbsche und platzsparende Dekorationsmöglichkeit. Der Vorteil dabei ist, dass ĂŒberschĂŒssiges Wasser einfach durch Abdrehen des Flaschenverschlusses abgelassen werden kann.

Upcycling und den Gartentieren etwas Gutes tun – Die Vogelfutterstation

Die dunkle Jahreszeit rĂŒckt immer nĂ€her und damit auch die Zeit, in der Vögel Hilfe bei der Futtersuche benötigen. Wenn du kein teures Vogelfutterhaus kaufen möchtest oder vielleicht auch einfach keinen Platz hast, kannst du wunderbar eine Plastikflasche zur Futterstation selber machen.

Das einzige, was du außer der Plastikflasche und dem Vogelfutter brauchst, sind ein Cutter, zwei alte Holzkochlöffel und eventuell etwas Tesafilm.

Wie kann ich eine Vogelfutterstation aus einer Plastikflasche selber bauen?

Mit dem Cutter schneidest du auf den gegenĂŒberliegenden Seiten je zwei Löcher in die Plastikflasche. Die Kochlöffel steckst du nun durch die Löcher durch, sodass auf der einen Seite der Griff und auf der anderen Seite der Löffel herausragt. Das Loch der Löffelendung muss eventuell etwas grĂ¶ĂŸer geschnitten werden, damit das Vogelfutter auch durchrutschen kann. Wenn du zu viel weggeschnitten hast, kannst du das Loch einfach mit etwas Tesafilm wieder verkleinern.

Nun fĂŒllst du das Futter ein und kannst die Flasche an dem Ort deiner Wahl aufhĂ€ngen.

So tust du nicht nur etwas Gutes fĂŒr die Umwelt, sondern kannst dich auch den Winter ĂŒber, ĂŒber gefiederte Besucher freuen.

Upcycling von Papprollen – Dekoideen fĂŒr jede Jahreszeit

Upcycling mit Papprollen – Einfach und kreativ.

Im Gegensatz zu PlastiktĂŒten oder Plastikflaschen zersetzen sich Papprollen nach kurzer Zeit komplett. Da diese aber im Haushalt bei Toilettenrollen oder KĂŒchenpapier immer wieder anfallen, warum solltest du damit nicht ein paar schöne Dekorationsideen ausprobieren? Hier sind nur ein paar Beispiele zusammengefasst, wie du mit DIY zu deinem nĂ€chsten Deko-Projekt starten kannst.

Der Klassiker – Aufbewahrung fĂŒr Stifte aus Papprollen

Diese Möglichkeit des Upcyclings ist ebenso einfach, wie wahrscheinlich auch bekannt. Trotzdem sollte sie mit erwĂ€hnt werden, da gerade Kinder daran immer wieder Spaß haben und es auch noch hĂŒbsch aussieht.

Hierzu werden die Papprollen einfach auf ein StĂŒck Karton geklebt und dekoriert. Den Karton kann man passgenau abschneiden oder auch in Form von Muster schneiden. Auch FĂŒĂŸe sind sehr beliebt, um die Papprolle mit Farbe und einem Kleber zu einem Tier zu gestalten, dass die Stifte in Zukunft auf dem Schreibtisch tragen kann.

Stoffe, Geschenkpapier, alte Zeitungen oder beispielsweise Strasssteine können benutzt werden, um der Papprolle ihren eigenen, individuellen Look zu geben.

Serviettenringe aus Papprollen – Einfach und dekorativ

Serviettenringe werden nicht hÀufig gebraucht, zugegeben. Wenn es nun aber doch einmal der Fall ist, ist es nicht nötig extra welche zu kaufen. Die Idee ist sowohl einfach, als auch kreativ, um aus diesem eigentlich nutzlosen Material eine schicke Deko selber zu machen.

Schneide einfach eine Papprolle in drei gleich große Teile und lebe dann deine KreativitĂ€t passend zu deiner Tischdekoration aus. Auch hier sind bei den Materialien keine Grenzen gesetzt und du hast die Möglichkeit, dir so viele Ringe wie du möchtest individuell zu gestalten.

Upcycling zu Weihnachten – Papprollen als dekorativer Weihnachtsbaum

Nicht jeder hat den Platz oder die Muße sich jedes Jahr einen Weihnachtsbaum in die Wohnung zu stellen. In der heutigen Zeit hĂ€ngen stylische, selbstgemachte WeihnachtsbĂ€ume einfach an der Wand. Sie sind aus Metall oder aus Ästen selber gefertigt und können, wie ein echter Weihnachtsbaum, individuell dekoriert werden.

Mit etwas Vorlauf lÀsst sich aber auch aus Papprollen wunderbar ein wiederverwendbarer Weihnachtsbaum als Deko basteln.

Wie bastele ich einen Weihnachtsbaum aus Papprollen?

Außer der nötigen Menge Papprollen benötigst du fĂŒr den Grundbaustein einfach einen passenden Hintergrund und Klebstoff.

Der Hintergrund kann aus Holz oder einem farbigen Karton sein. Wichtig ist dabei nur, dass der Hintergrund genĂŒgend Festigkeit besitzt, um den fertigen Baum auch zu halten. Der Vorteil daran ist, dass er einfach auf und wieder abgehĂ€ngt und fĂŒr das nĂ€chste Jahr eingelagert werden kann.

Die Papprollen können gerne unterschiedliche Durchmesser haben, da sich dadurch auch ein schöneres Muster ergibt. Diese werden von dir in verschiedene Höhen abgeschnitten und können nun nach deinem eigenem Wunsch farblich bemalt oder dekoriert werden.

Nun kannst du sie in Form eines Weihnachtsbaums auf den Hintergrund kleben. AufgehÀngt kannst du den Baum dann in den Rollen nach deinem eigenen Geschmack mit Kugeln, Lichterketten und Àhnlichem dekorieren.

Tipp

Auch ein Adventskalender lÀsst sich so einfach selber machen.

Upcycling im Glas – Praktisch, dekorativ oder zum Verschenken

Heutzutage wird, mit dem Gedanken an die Nachhaltigkeit, vieles in GlasbehĂ€ltern gekauft. Leider landen die Meisten danach im Glascontainer, was ĂŒberaus schade ist. Nicht nur, dass es sehr viel Energie kostet die GlĂ€ser herzustellen, du kannst damit auch so viele tolle Sachen machen, dass eigentlich jedes Glas aufbewahrt werden sollte.

Gebrauchte GlĂ€ser zu benutzen, um selber Marmelade kochen oder Pesto selber machen zu wollen, ist heutzutage fast alltĂ€glich geworden. Auch einen Kuchen im Glas ist immer eine hĂŒbsche Geschenkidee. SchraubglĂ€ser kannst du aber nicht nur zur Aufbewahrung nutzen. Auch als wiederverwendbare Variation, um dein Mittag mit zur Arbeit zu nehmen, eignen sie sich hervorragend.

Als Windlicht werden sie bemalt, umhĂ€kelt oder mit Spitze und BĂ€ndern dekorativ verschönert. Wer zum Beispiel seinen Balkon im Winter nutzen möchte, hat hier gleich das passende Projekt fĂŒr seine Deko-Ideen.

SchraubglÀser sind hervorragende Dekoobjekte beim Upcycling.

Wenn du sie ein wenig mit Metalldraht umwindest, eignen sie sich hervorragend als hÀngende Vasen oder werden mit Lichterketten beleuchtet.

Du kannst zum Beispiel auch den Deckel unter ein Regal in der KĂŒche oder im Handarbeitszimmer schrauben und so dekorativen und praktischen Stauraum schaffen. In ihnen kann man GewĂŒrze, Tee, Knöpfe oder Ă€hnliches lagern.

Passende GlĂ€ser eignen sich auch ideal, um Nachtisch fĂŒr einen Besuch oder den Transport vorzubereiten und mitzunehmen.

Du siehst, dass SchraubglÀser unendlich vielseitig verwendbar sind. Hebe sie auf, du wirst mit Sicherheit eine Möglichkeit finden sie zu verwenden.

Upcycling von Kleidung – Der Stoff, aus dem die TrĂ€ume sind

In der heutigen Wegwerfgesellschaft geschieht es schnell, dass ein Teil zu viel gekauft wird und unnĂŒtz im Schrank liegt. Es kann auch einfach sein, dass sich die Mode geĂ€ndert hat und das KleidungsstĂŒck nicht mehr „Up to Date“ ist. Schnell passiert es, dass es in den besten FĂ€llen gespendet oder auf dem Flohmarkt verkauft wird oder, im schlimmsten Fall, einfach weggeworfen wird. Dabei kann man so viel aus den alten Stoffen machen. Eine einfache NĂ€hmaschine und wenige Grundkenntnisse lassen das einstmalige LieblingsstĂŒck schnell wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Wer kennt nicht die alte Lieblingsjeans, die mit einfachen Handgriffen in eine schicke Tasche umgewandelt werden kann? Wenn du dich noch nicht daran gewagt hast, kann ich dir dieses Video empfehlen, in dem die Arbeitsschritte genau erklÀrt werden.

FĂŒr die weiter Fortgeschrittenen hat Burda kostenlose Anleitungen und Ideen, wie man aus alten StĂŒcken schnell ein neues LieblingsstĂŒck machen kann.

Allerdings muss es ja nicht immer ein neues KleidungsstĂŒck sein, das du aus einem alten zaubern kannst. Manch altes StĂŒck kann man verwenden, um aus einzelnen Teilen vielleicht einen Kissenbezug zu nĂ€hen. Auch eine Verschönerung von aktueller Kleidung ist möglich oder du nĂ€hst dir aus deinem alten Lieblings-Shirt einen neuen Loop. Mit etwas Phantasie und KreativitĂ€t brauchst du heutzutage deine alte Kleidung nicht mehr wegwerfen, sondern kannst sie einfach und stylisch umarbeiten.

Fazit

Bei meinen Recherchen bin ich auf hunderte von Ideen gestoßen, wie ich vermeintliche Abfallprodukte oder Verpackungsmaterialien zu tollen und spannenden Dingen wiederverwerten kann. Das Netz ist voll von Ideen zum Thema Upcycling. Das ist gut und wichtig und sprĂŒht vor KreativitĂ€t. Die hier vorgestellten Möglichkeiten sind nur die Spitze des Eisberges. Ich hoffe einfach, ich konnte dir ein paar Inspirationen und Ideen liefern, mit denen du deinen MĂŒll demnĂ€chst mit ganz anderen Augen sehen wirst.