Eis ohne Eismaschine selber machen – Die besten Rezepte


Bereits Katharina von Medici braucht es an den französischen Hof und machte es damit salonfÀhig: das Speiseeis.

Ganz ohne Eismaschine haben wir in diesem Artikel Ideen und Rezepte zusammengefasst, mit denen du mit etwas Zeit und Geduld zu Hause dein eigenes Eis ohne Eismaschine selber machen kannst.

Eis am Stiel- Erinnerungen aus der Kindheit

Jeder kennt das Eis am Stiel aus seiner Kindheit. Heutzutage lĂ€sst es sich zu Hause einfach selber machen. Formen gibt es fertig zu kaufen, wobei es fĂŒr die Stiele die wiederverwendbare Plastikvariante oder einzelne Holzstiele zu kaufen gibt. Wer beides nicht möchte, kann auch alte Joghurtbecher nutzen und einen Löffel als Stiel verwenden.

Bei der Geschmacksauswahl sind der KreativitÀt keine Grenzen gesetzt. Egal ob fruchtig oder cremig, es kann alles verwendet werden, was das Herz begehrt.

Eis am Stiel kannst du einfach selber machen
Wichtig

Gefrorenes Eis ist weniger sĂŒĂŸ als die zu frierende Masse. Du solltest dementsprechend ein wenig mehr sĂŒĂŸen.

Wassereis am Stiel – Lecker und durchaus auch gesund

FĂŒr die Basis deines Wassereis kannst du FruchtsĂ€fte, Kokoswasser oder auch einfaches Mineralwasser verwenden. Kleingeschnittenes oder pĂŒriertes Obst macht daraus eine fruchtige Erfrischung.

Zum SĂŒĂŸen kannst du Zucker, Sirup, Honig aber auch Apfelkompott verwenden.

HierfĂŒr kleidest du einfach die Seiten deines BehĂ€lters mit den FrĂŒchten aus, schmeckst die FlĂŒssigkeit ab, gießt sie in die Form und lĂ€sst es sie etwa 4 Stunden im TiefkĂŒhlfach.

Wie einfach und lecker es sein kann, zeigt das nÀchste Beispiel.

Schnell, vegan und Kalorienarm: Wassermelonen-Himbeer-Eis

Das Rezept ist sowohl einfach als auch lecker, wenn du Eis ohne Eismaschine selber machen möchtest. Einfach die gewĂŒnschte Menge pĂŒrieren, ab in den BehĂ€lter und dann rein in den TiefkĂŒhler. Der Vorteil bei diesem Rezept ist, dass die Wassermelone schon genĂŒgend FlĂŒssigkeit in sich trĂ€gt und somit keine extra FlĂŒssigkeit zugegossen werden muss. Wer es ein wenig exotischer mag, fĂŒllt mit Kokoswasser auf. In dem Fall solltest du aber auch ein wenig nachsĂŒĂŸen.

Speiseeis am Stiel – Der cremige Genuss

Wer kann dem widerstehen? Ein cremiges Softeis an einem heißen Tag. Pur, mit FrĂŒchten gefĂŒllt oder ummantelt mit leckerer Schokolade. Zu Hause hast du die Qual der Wahl fĂŒr welche Mischung du dich entscheidest, wenn du Eis am Stiel selber machen möchtest.

Als Basis kannst du quasi alle Milchprodukte nehmen, die du finden kannst. Ob Ricotta, Sahne, Joghurt, Buttermilch oder Mascarpone, es ist alles möglich. FĂŒr die vegane Variante können Sojamilch oder Kokosmilch verwendet werden.

Tipp

Je fettiger der Milchanteil ist, umso cremiger wird das Eis auch. Ist er aber zu fettig, hÀlt der Stiel nicht

Auch eine Glasur aus Schokolade bekommst du ganz einfach hin.

Anhand von ein paar Rezepten zeigen wir dir, welche Möglichkeiten es gibt. Da die meisten Formen fĂŒr sechs Eis ausgelegt sind, haben auch wir die Mengenangaben auf sechs StĂŒck  angegeben.

Cremiger Sommergenuss – Joghurteis mit Beeren

FĂŒr dieses leckere Rezept benötigst du einfach nur

  • 300 Gramm Griechischen Joghurt
  • 100 Gramm Beeren nach Wahl (Frisch oder tiefgekĂŒhlt)
  • 2 PĂ€ckchen Vanillezucker
  • Den Saft einer halben Zitrone

Die Zubereitung ist einfach.

Die Beeren werden entweder aufgetaut oder, bei frischer Ware, geputzt und gewaschen.

Nun vermischst du einfach alle Zutaten mit einem PĂŒrierstab, fĂŒllst sie in die Formen und lĂ€sst sie fĂŒr vier Stunden gefrieren.

Der griechische Joghurt kann natĂŒrlich auch gegen normalen Joghurt ausgetauscht werden. Ich mag aber die cremige Konsistenz und den weichen Geschmack.

Crazy-Crunch: Erdnussbutter-Eis mit Schokokruste

Bei diesem Eis benötigst du

  • 225 Gramm Erdnussbutter
  • 300 ml Konditorensahne (da sie fettiger ist, als die klassische Variante)
  • 6 Esslöffel Kondensmilch
  • 60 Gramm Zucker
  • 75 Gramm ErdnĂŒsse
  • 225 Gramm KuvertĂŒre nach Geschmack
  • Etwa 40 Gramm Kokosfett
  • Einen gehĂ€uften Teelöffel Johannisbrotkernmehl

Das Johannisbrotkernmehl wird in diesem Rezept als Geliermittel verwendet, damit die Masse schön fest wird.

FĂŒr den Geschmackskick können gesalzene ErdnĂŒsse verwendet werden.

Und so kommst du zu deinem Erdnussbutter-Eis:

Die Erdnussbutter schmilzt du in der Mikrowelle und lĂ€sst sie danach ein wenig abkĂŒhlen.

Nun vermischst du sie mit der Konditorensahne, dem Zucker, der Kondensmilch und dem Johannisbrotkernmehl zu einer cremigen Masse.

Zum Schluss hebst du die gehackten ErdnĂŒsse unter, fĂŒllst die Masse in die Formen und dann ab damit in den TiefkĂŒhler und das ganze vier Stunden gefrieren lassen.

Sind die vier Stunden um, schmilzt du die KuvertĂŒre mit dem Kokosfett in einem Wasserbad. Dabei immer wieder umrĂŒhren, damit eine einheitliche Masse entsteht.

Nun lĂ€sst du sie so weit abkĂŒhlen, bis du den Finger ohne Probleme eintunken kannst.

In der Zwischenzeit nimmst du dir ein Brett und legst es mit Backpapier aus.

Das gefrorene Eis aus seiner Form holen in die KuvertĂŒre tauchen, auf das Backpapier legen (Wer möchte, kann das Eis noch einmal mit gehackten ErdnĂŒssen bestreuen) und noch einmal fĂŒr 15 Minuten in den TiefkĂŒhler legen.

Fertig ist dein selbstgemachtes Erdnussbutter-Eis.

Das nĂ€chste Rezept ist ein wenig knifflig, dafĂŒr aber umso leckerer.

Parfait aus weißem Espresso am Stiel

HierfĂŒr benötigst du folgende Zutaten:

  • 200 ml Sahne
  • 120 ml Vollmilch
  • 3 Eigelb GrĂ¶ĂŸe M
  • 70 Gramm Zucker
  • 2 cl Kaffeelikör
  • 20 Gramm Espressobohnen
  • Ein Gefrierbeutel

Und jetzt ran an die Zubereitung:

Die Espressobohnen kommen in den Gefrierbeutel. Der wird verschlossen und dann mit einem Fleischklopfer oder Àhnlichem ordentlich darauf herum gekloppt, bis die Bohnen grob zerkleinert sind.

Nun gießt du die Sahne in eine SchĂŒssel, rĂŒhrst die Bohnen dazu und lĂ€sst das ganze abgedeckt mindestens 2 Stunden ziehen.

Danach lĂ€sst du die Milch in einem Topf aufkochen und bereitest parallel in einem weiteren Topf ein heißes Wasserbad vor.

Die Eigelbe werden mit dem Zucker in eine SchĂŒssel mit dem Schneebesen glatt verrĂŒhrt.

Nun die heiße Milch unter RĂŒhren zĂŒgig unter die Eigelbe mischen, auf das Wasserbad setzen und mit einem Gummispatel zur Rose abziehen.

Tipp

Wenn du nicht weißt, wie du „die Rose ziehen“ sollst, hilft dir dieser Artikel von uns weiter.

Jetzt bereitest du schon einmal ein kaltes Wasserbad vor.

Die Masse gießt du in eine kalte SchĂŒssel und rĂŒhrst den Likör ein.

Die SchĂŒssel setzt du nun auf das kalte Wasserbad und rĂŒhrst sie kalt. Das kann durchaus 8 bis 10 Minuten dauern.

Jetzt gießt du die Kaffeesahne durch ein feines Sieb, um die zerstoßenen Bohnen zu entfernen. Die Sahne wird nun von dir aufgeschlagen und unter die kalte Parfaitmasse gehoben.

Wichtig

Eine sorgfÀltige Zubereitung ist hier das A und O. Die Masse kann sich sonst beim Gefrieren trennen und ist dadurch nicht durchgÀngig cremig.

Jetzt schnappst du dir die Eisformen, spĂŒlst sie kalt aus und lĂ€sst sie abtropfen, ohne sie abzutrocknen.

Die Masse einfĂŒllen und fĂŒr mindestens 8 Stunden in den TiefkĂŒhler packen.

Die Zubereitung ist ein wenig knifflig, aber es lohnt sich.

Mehr Eis – Mehr Genuss

Es gibt Momente, da reicht so ein einfaches Eis am Stiel, so lecker es auch ist, einfach nicht aus. Vielleicht kommt Besuch oder man braucht einfach seinen eigenen kleinen WohlfĂŒhlmoment und setzt sich unter die Decke vor den Fernseher, ausgestattet mit einer ordentlichen Portion Eis mit einem großen Löffel.

Auch bei grĂ¶ĂŸeren Mengen ist die Zubereitung recht einfach. Wichtig dabei ist nur, dass du das Eis alle halbe Stunde umrĂŒhrst, um die Eiskristalle zu zerkleinern. Schließlich willst du am Ende ein cremiges Eis und keinen gefrorenen Block haben.

Zu diesem Absatz haben wir uns wieder nicht mit den althergebrachten Sorten beschĂ€ftigt, sondern nach Besonderheiten recherchiert, die dir wieder einen kleinen Vorgeschmack geben können, was alles möglich ist, wenn du leckeres Eis ohne KĂŒchenmaschine selber machen möchtest.

Vegan und kreativ – Leckeres Speiseeis ganz ohne Sahne und Co

Nach unseren Recherchen scheinen sich die besten Rezepte fĂŒr ein leckeres, veganes Speiseeis aus zwei Grundvarianten zu machen. FĂŒr beide Möglichkeiten wird ein starker Mixer empfohlen.

Entweder man nimmt gefrorene FrĂŒchte als Grundlage, die im Mixer fein pĂŒriert und dann mit veganer Sahne, Aromen oder Kokosmilch zu einem Eis verarbeitet werden. Gefrorene Bananen beispielsweise sollen ohne Zutaten gleich aus dem Mixer auch so sehr lecker sein.

Die andere Variante bezieht sich auf eingeweichte Cashewkerne. Der Nussbrei ist die Grundsubstanz fĂŒr ein leckere, cremige, vegane Variante, die dem Eis seinen Halt gibt.

Leider scheint es bei beiden Varianten so zu sein, dass sie im TiefkĂŒhler zwar durchaus haltbar sind, mit der Zeit aber leider durchfrieren und damit ihre schöne Konsistenz verlieren. Dementsprechend wird dazu geraten nur so viel zu machen, wie auch am selben Tag verzehrt werden kann.

Ein leckeres veganes Rezept mit dieser Nussmasse will ich euch nicht vorenthalten.

Veganes Mango-Kokos-Eis – Die Tropen zu Hause

HierfĂŒr benötigst du folgende Zutaten:

  • 200 ml Kokosmilch
  • 50 Gramm Cashewkerne
  • 15 Gramm KokosblĂŒtenzucker
  • Das Mark einer halben Vanilleschote
  • 1 reife Mango

Jetzt machen wir uns an die Zubereitung:

Die NĂŒsse werden in einer SchĂŒssel mit Wasser bedeckt und kommen ĂŒber Nacht in den KĂŒhlschrank.

Die Mango schÀlst du, entfernst den Kern und schneidest das Fruchtfleisch klein.

Nun kommen die NĂŒsse mit 50 ml der Kokosmilch in den Mixer, in dem du sie zu einem cremigen Brei verarbeitest.

Jetzt gibst du die restlichen Zutaten dazu und mixt es noch mal ein wenig durch, bis die Masse eine halbfeste Sahnekonsistenz erreicht hat.

Nun ab damit in eine geeignete Form und in den TiefkĂŒhler.

Alle halbe Stunde musst du die Masse nun herausnehmen und umrĂŒhren, bis sie die gewĂŒnschte Konsistenz hat.

Wir wĂŒnschen einen guten Appetit!

Erfrischendes Eis ohne Eismaschine selber machen ist einfach und lecker.

Sorbet – Köstlich und erfrischend

Ein Sorbet kommt ganz ohne Milchprodukte aus. Einzig der Wassergehalt der FrĂŒchte lĂ€sst das Sorbet gefrieren. Die FrĂŒchte werden geputzt und pĂŒriert, etwas Zucker und vielleicht ein Spritzer Zitrone dazu, in das Gefrierfach geben, regelmĂ€ĂŸig umrĂŒhren und fertig. Das einzige Manko ist, dass es in der Regel etwa sechs Stunden, und damit lĂ€nger als das Milchspeiseeis braucht, um fest zu werden. DafĂŒr spart man aber Zeit bei der Herstellung, wenn du das Eis ohne Eismaschine selber machen möchtest.

Wassermelone zum Beispiel kann einfach pĂŒriert, durch ein Sieb gestrichen (um die Kerne zu entfernen) und dann kann sie auch schon im TiefkĂŒhler landen.

Tipp

Ein Schuss Wodka oder Sekt geben dem Ganzen den gewissen Kick.

Eine etwas andere Art des Sorbets ist das Minzsorbet. Hier wird mit Wasser nachgeholfen und trotzdem ist es mit seinem frischen Geschmack ideal fĂŒr heiße Sommertage geeignet.

Sorbet kann als Eis ohne Eismaschine einfach selber gemacht werden.

Minzsorbet – Die perfekte AbkĂŒhlung

Hier ist es so, dass, im Gegensatz zu der vorherigen Aussage, ein wenig Zeit mitgebracht werden muss. Mehr Arbeit macht das Sorbet aber trotzdem nicht wirklich.

Du benötigst dafĂŒr

  • 2 Bund frische Minze
  • 500 ml Wasser
  • 150 Gramm Zucker
  • Den Saft einer halben Zitrone

Die Zubereitung ist recht simpel.

Das Wasser gibst du mit dem Zucker in einen Topf und lĂ€sst es aufkochen, bis sich der Zucker vollstĂ€ndig gelöst hat. Nun lĂ€sst du es abkĂŒhlen.

In der Zeit zupfst du die BlÀtter von den Stielen der Minze und wÀscht sie.

Die BlĂ€tter kommen in den Sirup und ziehen 24 Stunden durch. Auch da wĂ€re es ratsam, damit sich das Aroma voll entfalten kann, ab und zu umzurĂŒhren.

Wenn die 24 Stunden vorbei sind, gießt du das Ganze durch ein Sieb, um die BlĂ€tter wieder zu entfernen.

Jetzt rĂŒhrst du den Zitronensaft ein, fĂŒllst das Sorbet in ein passendes GefĂ€ĂŸ und lĂ€sst es etwa 5 Stunden im Gefrierschrank.

In der Zeit solltest du regelmĂ€ĂŸig umrĂŒhren, damit sich die zarten Eiskristalle des Sorbets bilden können.

Milchspeiseeis selber machen – Cremigkeit zu Hause

Wie bereits weiter oben erwĂ€hnt, gibt das Fett in den Milchprodukten dem Eis die nötige Cremigkeit. Dementsprechend werden hĂ€ufig Sahne oder Ă€hnliches verwendet. SelbstverstĂ€ndlich kannst du auch auf weniger fettreiche Milchprodukte zurĂŒckgreifen, wenn du Eis ohne Eismaschine selber machen möchtest. Das mindert aber sowohl den Geschmack als auch die Konsistenz.

Ein leckeres Rezept, dass wir dir auf keinen Fall vorenthalten mĂŒssen ist das Toffifee-Eis.

Toffifee-Eis – Die SĂŒnde fĂŒr Zuhause

Um dieses leckere Eis ohne Eismaschine selber machen zu können, benötigst du

  • 380 ml Sahne
  • 30 Gramm Zartbitterschokolade
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 4 Eier
  • 20 Toffifees

Auch hier ist die Zubereitung recht einfach.

Als Erstes schnappst du dir 12 von den Toffifees, zerkleinerst sie soweit es geht und schmilzt sie unter RĂŒhren mit der Zartbitterschokolade und einem Schuss Sahne in einem Wasserbad. Danach stellst du die SchĂŒssel zur AbkĂŒhlung beiseite.

Nun geht es an die restlichen Toffifee, die so klein gehackt werden mĂŒssen, dass sie spĂ€ter in deinem Eis leckere StĂŒckchen bilden.

Als NĂ€chstes trennst du zwei der Eier und mixt die Eigelbe mit den restlichen Eiern und dem Zucker mit einem RĂŒhrgerĂ€t zu einer schaumigen Masse zusammen.

Jetzt brauchst du noch eine SchĂŒssel und schlĂ€gst darin die Sahne steif.

Nun gibst du die abgekĂŒhlte Toffifee-Masse zu der Eimasse und vermengst sie einheitlich mit einem Mixer.

Die Sahne kommt als NĂ€chstes dazu und wird ebenfalls vermengt.

Zum Schluss kommen die Toffifee-StĂŒcke in die Masse.

Das Eis ist nun bereit fĂŒr etwa vier Stunden in den TiefkĂŒhler zu wandern. Dabei bitte daran denken, dass auch hier die Masse alle halbe Stunde umgerĂŒhrt werden muss.

Fazit

SelbstverstĂ€ndlich sind die Rezepte auch fĂŒr eine Eismaschine geeignet. Wer sich den Kauf aber sparen möchte und gerne etwas Zeit mitbringt, ist mit der einfachen Variante auch gut bedient.

Wer also sein Lieblingseis noch nicht gefunden hat und gerne wissen möchte, welche Zutaten genau in seinem Eis zu finden sind, der ist gut beraten es einfach mal selber auszuprobieren, wie einfach es ist Eis ohne Eismaschine selber zu machen.

Ich verspreche dir, dass du bald kein fertiges Eis mehr kaufen wirst.